Die Aidshilfe Köln

Aidshilfe Köln informiert, berät und hilft | ©Nikolausdorf.Logo-AHK
Aidshilfe Köln informiert, berät und hilft | ©Nikolausdorf.Logo-AHK

In Köln ist die Aidshilfe die wichtigste Anlaufstelle für Menschen mit HIV und Aids.

Hier erhalten sie Informationen, hier werden sie beraten und unterstützt. Auch Hilfe zur Selbsthilfe und Prävention sind wichtige Bausteine in der Arbeit der Kölner Aidshilfe.

Sie möchte Menschen mit HIV und Aids auf ihrem persönlichen Lebensweg unterstützen, medizinische und sozialrechtliche Fragen beantworten und soziale Kontakte herstellen, um so die persönliche Lebenssituation jedes einzelnen zu verbessern.

Darüber hinaus geht es darum, möglichst viele Menschen über die Risiken einer HIV-Infektion und die bestehenden Schutzmöglichkeiten aufzuklären, um so dem anhaltenden Trend steigender Neuinfektionen entgegenzuwirken.

Selbsthilfegruppen, medizinische Information, Schulaufklärung, Präventionsprojekte, ambulant betreutes Wohnen, berufliche Integration und zielgruppenspezifische Beratung sind nur ein kleiner Ausschnitt der vielfältigen Angebote der Aidshilfe Köln.

 

Checkpoint im Nikolausdorf | ©Nikolausdorf.Foto.JochenSaurenbach
Checkpoint im Nikolausdorf | ©Nikolausdorf.Foto.JochenSaurenbach

Aidshilfe steht für Fachkompetenz, für vertrauliche, schnelle und flexible Unterstützung und nicht zuletzt für Lebensfreude, Optimismus und positives Denken.

Seit 1985 unterstützt die Aidshilfe Köln e.V. Menschen mit HIV und Aids.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen arbeiten gemeinsam daran, die von der Immunschwächekrankheit Betroffenen zu beraten und zu begleiten, Selbsthilfe zu fördern und Gesundheitsfragen zu beantworten.

In der Prävention wird durch Information und Aufklärung Eigenverantwortung gefördert.

Aidshilfe ist ein Ort, an dem sich Menschen mit HIV und Aids, deren Freunde, Freundinnen und Angehörige treffen, um sich gegenseitig zu unterstützen und für ihre Interessen gesellschaftspolitisch einzutreten. Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Bestandteil dieser Arbeit.

Die Aidshilfe garantiert den Menschen Solidarität, Verschwiegenheit und Akzeptanz ihrer individuellen Lebensweise und unterstützt sie bei Gesundheits- und Lebensfragen.

Wichtig ist die Vernetzung zielgruppengerechter und niedrigschwelliger Angebote und die Partizipation der von HIV und Aids betroffenen Gruppen, damit unbürokratisch, schnell und flexibel Unterstützung gewährleistet werden kann.

 

zurück